• 27.02.2015 | 11.00h

    Breitbanderschließung
    "Breitbandausbau Diespeck"

    05.10.2015 | 11.00h

    Bebauungsplan Nr. 26 Wohngebiet "Am Dettendorfer Weg 1": frühzeitige Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung.
    Baugebiet "Am Dettendorfer Weg"

    23.10.2015 | 11.00h

    Neuerungen im Meldewesen zum 01. November 2015
    Weitere Informationen...

    Ihre Familiengemeinde in Bildern!

    Rathaus Aktuell

    Am 28. August 2014 las ich einen sehr interessanten Artikel in der FLZ. Unter der Rubrik „Versteckte Orte“ im Landkreis wurde dort über das Umspannwerk gegenüber der TOTAL Tankstelle berichtet. Es wurde ausgeführt, dass von dort aus früher 20 Kilovolt in die Ortsteile verteilt wurden, seit 2011 allerdings die gesamte Steuerung von einer Zentrale in Nürnberg aus erfolgen würde. Nun ist das Gebäude aus den 1960er Jahren kein Schmuckstück. Erst recht nicht für unseren Ortseingang. Deshalb habe ich den Artikel zum Anlass genommen, mit der N-Ergie bzw. der Main-Donau-Netzgesellschaft Kontakt aufzunehmen und nachzufragen, ob man das Areal erwerben könne bzw. ob nicht ein Abriss möglich wäre, wenn es denn nicht mehr gebraucht werden würde. Daraufhin folgten Gespräche, eine Besichtigung und die zwischenzeitliche Überlegung einer Vermietung. Erfreulicherweise ist dieser Prozess abgeschlossen und liegt mir indes eine Beseitigungsanzeige vor. Das Gebäude wird also in absehbarer Zeit abgerissen und gibt damit Raum für andere Verwendungen frei.
    Lange hat uns das Thema „Kriegerdenkmal Dettendorf“ beschäftigt. Nun hat der Gemeinderat, auf Grundlage der durchgeführten Bürgerbefragung, eine Entscheidung getroffen: Das Denkmal wird in der Ortsmitte, konkret im Altenbucher Weg, seine neue Heimat finden. Eine Arbeitsgruppe, unter dem Vorsitz von Ortsteilbeauftragten Kurt Endlein, ist damit beschäftigt, die genaue Ausgestaltung des Umgriffs, um das Ehrenmal, zu planen. Schlussendlich wird hierüber nochmals der Rat entscheiden. Damit wurde ein aufwendiges, aber transparentes und demokratisches Verfahren gewählt, um dieser sensiblen Thematik gemeinschaftlich Rechnung zu tragen. Ich betone dies bewusst, da sich der ein oder andere vielleicht gefragt hat, weshalb in dieser Frage ein relativ hoher Abstimmungsaufwand betrieben wurde.
    Nach einer wirklich anstrengenden Phase der Grundstücksverhandlungen und Ankäufe kann ich vermelden, dass inzwischen alle Notarverträge unterzeichnet wurden und der Erschließung des neuen Baugebietes „Am Dettendorfer Weg 1“ nichts mehr im Wege steht. Die Ausschreibung der Tiefbauarbeiten hat sich allerdings nochmals um ca. 2 Wochen verzögert, da zwischen den involvierten Architekten noch eine gewichtige Detailfrage geklärt werden musste. Insofern wird die Vergabe in der Sitzung des Gemeinderates Ende März (anstatt Ende Februar) erfolgen. Für die Kaufinteressenten bedeutet dies wiederrum, dass mit einem Beginn der Verkaufsphase Anfang April (anstelle Anfang März) zu rechnen ist.
    Leider noch keinen endgültigen Vollzug kann ich bei der Installation der Belüftungsanlage in der Stübacher Dorfscheune vermelden. Deutlich länger als erwartet, und auch etwas zu unserem Verdruss, kann das Gerät noch nicht in Betrieb genommen werden, da noch nicht alle Komponenten zum Verbau zur Verfügung stehen. Ich möchte aber schon jetzt meinen Dank an die ehrenamtlichen Helfer aussprechen, für die vielen Stunden an Arbeit, die bis dato bereits in das Vorhaben geflossen sind.
    Machen Sie`s gut!
    Ihr
    Christian von Dobschütz


  • Willkommen bei uns...

    Es freut mich sehr, dass ich Sie zu einem Besuch auf der Internetseite unserer schönen Gemeinde begrüßen darf. Hier finden Sie vieles Wissenswertes und Interessantes zu Diespeck und seinen Ortsteilen. Unser Onlineangebot gibt Ihnen einen kompakten Überblick über aktuelle Meldungen zum Dorfgeschehen, amtlichen Mitteilungen und Veranstaltungstipps. Erfahren Sie mehr über das Gewerbe vor Ort, die Freizeit- und Kulturlandschaft sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung.

    Sie werden schnell erkennen, dass Diespeck für alle Altersschichten viel zu bieten hat. Unsere aufstrebende Gemeinde ist durch die optimale Anbindung an die Städteachse Nürnberg-Fürth-Erlangen ein attraktiver Wohn- und Wirtschaftsstandort. Ich wünsche Ihnen aufschlussreiche Einblicke in unsere Gemeinde und freue mich überdies auf ein persönliches Kennenlernen.

    Vielen Dank für Ihr Interesse und „alles Gute“!

    Ihr Dr. Christian von Dobschütz
    Erster Bürgermeister